Dienstag - 17. SEPTEMBER 2013 -  für unseren traditionsreichen Hamburg-Eimsbütteler Ballspiel-Club ein  historisches Datum.

Seit über 90 Jahren spielt der HEBC auf dem Reinmüller Sportplatz im Kerngebiet Eimsbüttel. Generationen von Fußballern, haben sich auf dem “Grandplatz” packende Duelle geliefert und “aufgeschürfte Knie” geholt. Damit ist nun Schluss! Endlich wird der Kunstrasen gebaut. Jetzt gibt es kein zurück mehr. Für unseren HEBC ist dieser Umbau und Neubeginn unheimlich wichtig. Insbesondere im Bereich der Jugend, ist man als Verein nur wettbewerbsfähig, wenn man den Talenten in Hamburg vernünftige Bedingungen bieten kann. Gerade in diesem Bereich, haben wir einiges vor. In Zukunft werden wieder starke Jugendteams aufgebaut, die ab der C-Jugend in den höchsten Ligen mitspielen sollen. Mit der “2000er” Mannschaft  ist der Anfang gemacht. Die Jungs haben am letzten Wochenende den Sprung in die HAMBURGER VERBANDSLIGA geschafft. Auf diesem Weg soll es weiter gehen, auch für die jüngeren Mannschaften.

Aber nicht nur für den Nachwuchs ist der Kunstrasen ein Segen, sondern natürlich und insbesondere  für die Liga-Mannschaft. Der Vorstand hofft, dass der Bau des Kunstrasens der ersten Mannschaft einen Schub gibt. Es soll endlich wieder erfolgreicher Fußball gespielt werden. Ein Abstieg darf absolut kein Thema sein. Im Gegenteil, ist der Blick auf Kunstrasen nach oben gerichtet.

Henning Butenschön

Tolle Aktion:

2006er Junioren Sammeln 572.- €  für den Kunstrasen

Danke an alle Kinder, Eltern und Trainern.

Die HEBC Jugendabteilung - eine Erfolgsstory

Die Jugendabteilung des HEBC wächst und gedeiht. Im Herbst 2013
tritt der Traditionsverein aus Eimsbüttel mit 20 (!!!) Jugendmannschaften an. In den letzten Jahren wurde eine beeindruckende Aufbauarbeit geleistet. Bedenkt man, dass der Club im Jahre 2008 nur noch 4 Jugendteams hatte, so ist in der Zwischenzeit einiges in Bewegung geraten. Mittlerweile gibt es mit den "2000ern" auch wieder eine Leistungsmannschaft. Die Jungs spielen in der LANDESLIGA und ab Januar 2014 sogar in der eingleisigen VERBANDSLIGA HAMBURG. Höher geht es in der "jungen C-Jugend" nicht!

Dies ist auch einer der Hauptgründe, warum mit MARCO FAGIN ab 01. April 2013 ein hauptamtlicher Jugendkoordinator beim HEBC engagiert wurde. Fagin hat bereits Erfahrungen als DFB Stützpunkttrainer gesammelt, zudem war er zuletzt Coach der A-Jugend Regionalligamannschaft von Concordia Hamburg. Ein absoluter Fachmann, der jetzt die Jugendabteilung des HEBC weiter voranbringen soll.

Ziel des Vorstandes ist es, in den nächsten Jahren von der C- bis zur A-Jugend mindestens Verbandsliga (besser Regionalliga, am schönsten Bundesliga...) zu spielen. Unterstützt wird dieses Vorhaben ebenfalls durch die Partnerschaft mit WERDER BREMEN und den in Kürze anstehenden Bau eines Kunstrasenplatzes auf dem REINMÜLLER. Hier ist der Baubeginn für September 2013 geplant. So jedenfalls das Sportamt Hamburg...

Zudem konnte mit der Krankenkasse "IKK classic" ein neuer Großsponsor für die Jugendabteilung gewonnen werden. Die "IKK classic" möchte sich insbesondere im Bereich des "Mädchenfußball" beim HEBC engagieren.  Der HEBC ist 2013/ 14 sehr gut aufgestellt. Die Zeichen stehen auf Erfolg.

2. Mercado Jugend-WM

Wir wurden heute (16.06.13) mit der jungen F-Jugend (2005) als Vertretung für Südafrika 7. Von 12 Mannschaften bei der 2. Mercado Jugend-WM in Ottensen. Unsere Erfahrung zeigt, dass wir in Zukunft nur noch Turniere annehmen, die frühestens um 12.00 Uhr beginnen.

Alles davor können unsere Jungs nicht und verschlafen fast immer die Anfangsphase. Dafür wurde aber heute unser Keeper Matti von den 12 anwesenden Trainern zum besten Torhüter des Turniers ausgezeichnet und hat einen Pokal bekommen.

Darauf ist der Trainer mindestens genauso stolz, wie der Spieler. Zudem hat unser Stürmer Cosmin seine Treffsicherheit nicht nur im letzten Gruppenspiel mit zwei Toren unter Beweis gestellt, sondern auch an der Torwand. Mit drei von sechs möglichen Treffern holte er sich den ersten Platz in einer starken Konkurrenz und gewann ein Trikot des HSV. Alles in allem war es ein gelungener Vormittag und dank der guten Organisation ein vorbildliches Turnier, zu dem wir gerne (nachmittags) wieder fahren.

 „Da ist das Ding!“ –1.G (2006er) gewinnt 2. Mercado Jugend-WM beim FC Teutonia 05

Unsere 1.G (2006er) hat am gestrigen Samstag die Mercado Jugend-WM in Ottensen gewonnen. In einem packenden Endspiel besiegte sie die als Brasilien gestartete G1 des Niendorfer TSV durch einen späten Treffer mit 1:0 und belohnte sich so für ein mitreißendes Turnier.

Schon in der Vorrunde ließen unsere Hartplatz-erfahrenen Jungs keinerlei Zweifel an ihren hochgesteckten Zielen aufkommen. Als klarer Tabellen erster verwiesen sie Frankreich, Brasilien, Spanien und Australien auf die Plätze, und trafen somit im Halbfinale auf die als Portugal gestartete G1 von Teutonia.
Hier wurden sie weder von zahlreich ausgelassenen Torchancen, noch vom stets gefährlich anstürmenden Gegner verunsichert, sondern konnten durch hochkonzentrierte Abwehrarbeit und gefällig vorgetragene Entlastungsangriffe ein für den Gegner durchaus schmeichelhaftes 0:0 über die Zeit retten.
Auch im folgende Sieben-Meter-Schießen hielten die Nerven: Drei souverän verwandelte Strafstöße sowie ein Lattenkracher Portugals sorgten für den 3:2 Endstand und somit das heiß ersehnte Finale. Hier behielten sie wie erwähnt die Oberhand und krönten so ihre außerordentliche Mannschaftsleistung sowohl auf als auch neben dem Platz.

Als schließlich um 13:50 Uhr Ortszeit der Weltmeister-Pokal unter tosendem Beifall in den Ottensener Himmel gestreckt wurde, flossen vereinzelt Tränen und jede Menge Fanta. Spieler, Eltern und Betreuer lagen sich in den Armen und feierten bis weit in die Nachmittagsstunden.

 

Nicht unerwähnt bleiben soll auch das hervorragende Abschneiden unserer G2: Nach einem durchweg unglücklichen Turnierverlauf musste sie sich im letzten Spiel der 1.G von Altona 95 (Frankreich) nur knapp geschlagen geben. In einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld errang sie so einen insgesamt ausgezeichneten 6. Platz.

Unsere als Südafrika gestartete 2007er Mannschaft behauptete sich dagegen in ihrem eigenen „kleinen Finale“ mit 4:2 nach Sieben-Meter-Schießen (zwei gehaltene Strafstöße!). Sie belohnte sich damit für eine grandiose Aufholjagd in den Schlussminuten der regulären Spielzeit, sowie ihren unbändigen und aufopferungsvollen Einsatz während des gesamten Turniers.

Vielen Dank an alle, die dabei waren und für einen unvergesslichen Vormittag gesorgt haben!

Erfolgreiches Pfingstturnier der 2006 er beim Lübecker SC 99

Für unsere beiden 2006 er Teams stand am Pfingstmontag der Minicar-Hanse Cup auf dem Programm. Die G 2 nahm zum ersten Mal bei einem Turnier teil und konnte durch drei Siege, vier Unentschieden und drei Niederlagen unter 20 Teams den beachtlichen zehnten Platz belegen. Gegen den späteren Turnierdritten FC Averlak wurde ein Unentschieden erkämpft, ein Spiel wurde mit 6:0 gewonnen.

Die G 1 konnten die Vorrunde ohne Punktverlust und mit nur einem Gegentor bei acht Siegen überstehen. Concordia Hamburg, der Möllner SV, Fortuna St. Jürgen oder der Lübecker SC konnten geschlagen werden.

Der Gruppensieg bedeutete die direkte Qualifikation für das Endspiel gegen den FC Süderelbe aus dem Hamburger Süden. Mit Hells Bells, Spalier und Millerntor-Athmosphäre ging es auf den Rasen, die ersten drei Chancen des Spiels konnten wir leider nicht nutzen und wurden dann von einem spielstarken Gegner ausgekontert.

 Die Jungs waren nach einem Tag voller Fußball glücklich und die beiden Pokale werden in den nächsten Wochen diesen tollen Tag in Lübeck in Erinnerung halten.

 

Zusätzliche Informationen